Bild ansehen/verbergen

Zwölfender an Allgäuer Käsenocken

Zutaten

Zwölfender 300g
Allgäuer Bauernbutter, süßrahm 1 EL
altbackenes Weißbrot 250g
Milch 200ml
Eier 2
Eigelb 1
Mehl 1 EL
Zwiebel 1
Petersilie 1 Bund
Salz,Pfeffer, Muskat nach Belieben
Allgäuer Bauernbutter zum Bräunen 80g
Zubereitungszeit ca. 30 Minuten

ZUBEREITUNG | Schneiden Sie das Brot in kleine Würfel und gießen Sie die erwärmte Milch darüber, 20 Minuten ziehen lassen. Schälen Sie die Zwiebel, schneiden Sie diese sehr klein, die Petersilie hacken Sie ebenfalls sehr fein. Die Zwiebelwürfel in Butter kurz andünsten, dann die Petersilie zufügen, beides zu den Brotwürfeln geben. Reiben Sie den Zwölfender, stellen Sie davon circa 50g auf die Seite. Den restlichen Käse, das Mehl und die Eier mit der Brotmasse mischen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. In der angefeuchteten Hand mit einem Esslöffel Nocken formen und in kochendem Salzwasser 12 bis 15 Minuten ziehen lassen. Die gut abgetropften Nocken auf Tellern anrichten, nach Belieben mit der gebräunten Butter beträufeln und mit dem restlichen Käse bestreuen. Mit Blatt- oder Krautsalat servieren!

Unser Genusstipp: Spätburgunder -von der Mulde- trocken vom Weingut Sander, Rheinhessen