Bild ansehen/verbergen

Februar 2010 | Spontane Begegnung

no-img
Die BioFach soll Ort der Begegnung sein. Das ist aus unserer Sicht eine ihrer vornehmsten Aufgaben. In erster Linie sind es unsere Kunden, mit denen wir ins Gespräch kommen wollen. Aber natürlich geht es auch darum, die Bio-Branche in andere gesellschaftliche Bereiche zu vernetzen. Dazu zählt nicht zuletzt die Politik. Und wenn unser Auszubildender Matthias am Rande der BioFach eine Begegnung mit Renate Künast initiiert, dann ist das eine ebenfalls sehr erfreuliche Begenung. Denn hier trifft die Berliner Politikerin (bei ihrem 10. BioFach Besuch) auf die junge Generation der "Bios" und lernt ein Branchenunternehmen mal von der privaten Seite kennen. Nicht im Rahmen eines offiziellen Standbesuches, sondern aufgrund der spontanen Begeisterung unserer ÖMA-Kollegen. Die Tatsache, dass Frau Künast sich so unvoreingenommen auf die Begengnung eingelassen hat, begeistert nicht nur unseren AZUBI (der jetzt begeisterter Fan ist), sondern spricht für ihren offenen Umgang mit den Menschen aus der Naturkostbranche. Und wenn es in der Politik mal zu langweilig werden sollte haben wir nichts dagegen, wenn Renate Künast sich das ÖMA-Logo erneut anheftet.